Mobile Geräte und Apps in der Aphasietherapie

Mobile Geräte und Apps in der Aphasietherapie

Kategorie:  Logopädie


Fortbildungspunkte:  8


Max. Teilnehmer:  20


Datum:  


Zeiten:  


Preis:  165€


Veranstaltungsort:  KWH, Homburg


Dozent:   Elisabeth Meyer


Seminarnummer:  EM-1019


Anmeldeschluss:  

Anmeldung beendet
Seminar Status: Anmeldung beendet Preis: 165€ iCal Ereignis: herunterladen

Mobile Geräte und Apps in der Aphasietherapie

Mobile Geräte haben in den letzten Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Die einfache Handhabung und das stetig wachsende Angebot an Apps eröffnen auch Menschen mit einer Aphasie (MmA) und deren Angehörigen sowie den behandelnden Sprachtherapeutinnen enorme Vorzüge. Individuell ausgewählt können sie sowohl in der unterstützten Kommunikation als auch in der Therapie oder im Eigentraining eingesetzt werden.
Im Seminar soll eine aktuelle Auswahl an Apps (alle gängigen App Stores) sowie systemeigene Funktionen mobiler Geräte vorgestellt werden, die sowohl für die unterstützte Kommunikation als auch für die Behandlung der verschiedenen Modalitäten aphasischer Störungen eingesetzt werden können. Die vorgestellten Apps können in Kleingruppen anhand von iPads praktisch ausprobiert und bewertet werden. Darüber hinaus sollen Kriterien vermittelt werden, die eine patientenorientierte, störungsspezifische und wissenschaftlich fundierte Bewertung und Auswahl von Apps ermöglichen. Zusätzlich sollen die Herausforderungen und die Rolle der Sprachtherapeut
innen, die mit dem Einsatz und der rasanten Entwicklung mobiler Geräte einhergehen, thematisiert werden.

Seminargliederung


(1) Vorstellung aktueller Apps u. systemeigener Funktionen von Mobilgeräten (2) Vermittlung von Kriterien für einen patientenorientierten, störungsspezifischen u. wissenschaftlich fundierter Einsatz von Mobilgeräten und Apps bei MmA (3) sammeln eigener praktischer Erfahrungen

Über den Dozenten


Elisabeth Meyer:

Elisabeth Meyer ist Logopädin und studierte im Bachelor- und Masterstudiengang Lehr- und Forschungslogopädie an der RWTH Aachen. Seit 2012 ist sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Gesundheit in Bochum tätig. Sie forscht im Bereich Wirksamkeit und Akzeptanz teletherapeutischer Verfahren, ihr Lehr-Schwerpunkt liegt bei neurologischen Sprach- und Kommunikationsstörungen im Erwachsenenalter. Im Rahmen des vom europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) geförderten Projektes „Teletherapie bei Aphasie nach Schlaganfall“ war sie an der Entwicklung der App DiaTrain (www.diatrain.eu) beteiligt.


collogo Kursprogramm

Laden Sie sich das komplette collogo-Fortbildungsprogramm des Jahres (Stand: 07.2017) als PDF-Datei herunterladen. Hier finden Sie übersichtlich gegliedert alle Fortbildungsangebote für Logopäden, Sprachtherapeuten und Therapeuten verwandter Gebiete oder abonnieren Sie einfach unseren Seminar-Feed im RSS-Format.

 Fortbildungsprogramm PDF-Download des collogo Fortbildungsprogrammes.