Praxisseminar zur Therapie phonologischer Störungen-Möglichkeiten zur praktischen Umsetzung

Praxisseminar zur Therapie phonologischer Störungen-Möglichkeiten zur praktischen Umsetzung

Kategorie:  Logopädie


Fortbildungspunkte:  15


Max. Teilnehmer:  20


Datum:  


Zeiten:  


Preis:  250€


Veranstaltungsort:  KWH, Homburg


Dozent:   Tabea Uwah


Seminarnummer:  TU-0618


Anmeldeschluss:  

Anmeldung beendet
Seminar Status: Anmeldung beendet Preis: 250€ iCal Ereignis: herunterladen

Praxisseminar zur Therapie phonologischer Störungen-Möglichkeiten zur praktischen Umsetzung

In der praktische Arbeit bei Kindern mit phonologischen Störungen beschäftigen uns u. a. Fragen wie: Mit welchem phonologischen Prozess beginne ich die Therapie und wie sieht der rote Faden aus? Mit welchen bereits bestehenden Materialien kann ich die Therapieziele erreichen? Wie kann ich ökonomisch arbeiten?
Dieses Seminar richtet sich an LogopädenInnen und SprachheilpädagogInnen, die Anregungen für den praktischen Therapiealltag bei phonologischen Störungen suchen. Zur praxisnahen Umsetzung und unmittelbaren Anwendung werden die Konzepte Metaphon und P.O.P.T. vorgestellt. Angereichert werden diese phonologischen Ansätze mit Anregungen und Erfahrungswerten der Referentin aus der Praxis. „Erfolge“ und „Probleme“ werden diskutiert.
Die Vorstellung der Therapiemethoden wird durch einige Fallbeispiele und Videosequenzen sowie Spielideen und Anregungen zur Materialverwendung angereichert.
Abschließend findet eine Gegenüberstellung der beiden Konzepte statt. Die Frage, welcher Ansatz bei welchem Störungsbild sinnvoll ist und Verknüpfungsmöglichkeiten bzw. Ergänzungen der beiden Konzepte werden diskutiert.
Der hohe Praxisanteil (Verhältnis Theorie zu Praxis: 1:3) soll den Teilnehmenden ermöglichen, konkrete Schritte in der Therapie phonologischer Störungen unternehmen zu können und unmittelbare Anwendung der Seminarinhalte zu finden.
Die Teilnehmer sind dazu eingeladen, Fallbeispiele mitzubringen. Grundlagenwissen der phonologischen Entwicklung wird vorausgesetzt.


Über den Dozenten


Tabea Uwah:

Tabea Uwah ist Diplom-Sprachheilpädagogin. Seit ihrem erfolgreichen Abschluss des Hochschulstudiums der „Pädagogik und Rehabilitation von Sprach-, Kommunikations- und Hörstörungen“ an der Universität Dortmund arbeitet sie in einer logopädischen Praxis in Mülheim an der Ruhr.
Zu ihren therapeutischen Schwerpunkten und Interessen gehören die Themen „Therapie phonologischer Störungen, grammatischer Störungen und die Entdeckung der Sprache“. Diese Themen hat sie durch die Teilnahme an verschiedenen Fortbildungen, Inanspruchnahme persönlicher Supervisionen sowie durch autodidaktische Studien vertieft und sich in der praktischen Arbeit spezialisiert.
Das Leiten praxisinterner Fortbildungen, Fallbesprechungen und Supervisionen sowie die Referententätigkeit bei mehreren Fortbildungsinstituten gehören neben dem Therapiealltag zu ihren Tätigkeitsbereichen.


collogo Kursprogramm

Laden Sie sich das komplette collogo-Fortbildungsprogramm des Jahres (Stand: 07.2017) als PDF-Datei herunterladen. Hier finden Sie übersichtlich gegliedert alle Fortbildungsangebote für Logopäden, Sprachtherapeuten und Therapeuten verwandter Gebiete oder abonnieren Sie einfach unseren Seminar-Feed im RSS-Format.

 Fortbildungsprogramm PDF-Download des collogo Fortbildungsprogrammes.